Mann am Berg

Wie du in 5 Schritten zum IT-Berater wirst

Wenn du karrierebewusst bist und dich für die Bereiche IT, Innovation und digitale Transformation interessierst, bist du hier richtig. Die IT-Beratung ist eine der gefragtesten Jobs weltweit, da Unternehmen Menschen mit genau diesem Fachwissen suchen, um ihr Wachstum voranzutreiben. In diesem Artikel gehen wir darauf ein, wie man IT-Berater:in wird und welche Abschlüsse und Berufserfahrungen man braucht, um Arbeitgeber zu überzeugen.

 

Was ist ein IT-Berater?

Ein IT-Consultant ist ein Experte, der Einzelpersonen und Unternehmen Unterstützung, Schulungen und Beratungsdienste in Bezug auf Computersoftware, Datenbanksysteme und Netzwerkhardware anbietet. Unternehmen benötigen die Unterstützung eines IT-Beraters, um die Effizienz ihres Teams zu verbessern, neue Systeme zur Produktivitätssteigerung zu implementieren und sich bei IT-Problemen beraten zu lassen.

Mehr zu dem Tätigkeitsfeld eines IT-Beraters erfährst du hier. 

Folgen Sie diesen Schritten, um technischer Berater zu werden:

1. Bachelor-Abschluss als IT-Consultant?

Obwohl ein Bachelor-Abschluss nicht immer erforderlich ist, bevorzugen viele Arbeitgeber einen Bachelor-Abschluss im Berufsfeld Informatik oder einer verwandten Disziplin. Durch die Wahl des richtigen Studienfachs verbessern sich deine Chancen, eine Stelle in einem Beratungsunternehmen zu finden.

Viele IT-Berater:innen sind auf die Arbeit in einer bestimmten Nischenbranche spezialisiert. Die Informationstechnologie ist ein so dynamisches und sich ständig veränderndes Feld, von Software bis hin zu Webdesign, dass es wichtig ist, eine Zertifizierung in einem bestimmten Bereich zu erwerben, in dem man arbeiten möchte, wie zum Beispiel eine SAP-Zertifizierung. Durch diese Spezialisierung kannst du sicherstellen, dass du dich selbst wertvoll für ein Unternehmen machst und dich auf einem bestimmten Markt spezialisierst.

Bei uns kannst du den ersten Grundstein deiner IT-Ausbildung gratis legen: Hier geht es zu den kostenlosen Lernangeboten.

2. Sammle Berufserfahrung

Arbeitgeber suchen oft Bewerber:innen mit Berufserfahrung. Du kannst deine Karriere auf Einstiegspositionen in Beratungsunternehmen beginnen, z. B. mit einem Praktikum. Ein Praktikum ist eine gute Möglichkeit, erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen im Consulting zu erwerben. Spannende Praktikumsangebote findest du übrigens auch hier bei uns im Talent Hub. Praktika helfen dir, einen Lebenslauf zu füllen, und sind wichtig für dein berufliches Vorankommen. 

3. Nutze dein Netzwerk, um Referenzen zu erhalten

Das Netzwerk beruflicher Kontakte, das du während deiner Studienzeit oder deines Praktikums aufgebaut haben, kann sich bei der Suche nach Referenzen als hilfreich erweisen. Die meisten Beratungsunternehmen werden dich um Referenzen bitten, bevor sie dich einstellen, und es kann schwierig sein, diese zu finden, wenn Sie neu in der Branche sind. deine Liste mit Kontakten aus deinen früheren Arbeitsverhältnissen oder ehrenamtlichen Tätigkeiten kann als Referenz dienen.

Pflege gute Beziehungen im Umgang mit Kunden, Kolleg:innen und Partnern bei allen Beratungsprojekten, an denen du arbeitest. Deine Leistungen für Kunden und dein guter Ruf verschaffen dir das Vertrauen und den Respekt der Arbeitgeber. Du Kannst dein berufliches Netzwerk auch erweitern, indem du dich direkt an Beratungsunternehmen wendest oder deine Professoren von der Uni um Referenzen bittest.

4. Entwickle gute Kommunikationsfähigkeiten

Die Arbeit als IT-Berater:in bedeutet, dass du wahrscheinlich direkt mit Menschen zusammenarbeiten wirst und daher gute Kommunikationsfähigkeiten benötigst, wenn du Teammitgliedern und Vorgesetzten Konzepte und Ideen erläuterst. Effektive Kommunikationsfähigkeiten können den Unterschied ausmachen, ob du einen Wiederholungsauftrag oder nur einen einmaligen Auftrag erhältst.

5. Erstelle einen beeindruckenden Lebenslauf

Dein Lebenslauf sollte deine bisherigen Erfahrungen in dem betreffenden Bereich sowie deine Soft Skills (z. B. Kommunikationsfähigkeiten) hervorheben, die dich von anderen Bewerber:innen abheben werden. Lies die Stellenbeschreibung sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass dein Lebenslauf deine Fähigkeiten für die spezifische Stelle, auf die du dich bewirbst, belegt.

Achte darauf, dass du alle Erfahrungen im IT-Bereich angibst, auch wenn es sich um eine Einstiegsposition, ein Praktikum oder eine Teilzeitbeschäftigung handelt. Diese zeigen deine Kenntnisse und dein Engagement in der Branche.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.